Plaketten-Verordnung

Plakettenverordnung

regelt seit 1. März 2007 Kfz-Schadstoffklassen

Am 1. März 2007 trat die Plakettenverordnung zur Einteilung der Kraftfahrzeuge in verschiedene Schadstoffklassen in Kraft. Von der Schadstoffklasse Euro 2 bis Euro  4 gibt es verschiedene Plaketten. Haben Sie ein Fahrzeug der Schadstoffklasse 1 (das sind ältere Diesel-PKW), erhalten Sie keine Plakette. Das heisst Sie dürfen in bestimmten Zonen in Städten nicht mehr fahren. Mit Hilfe der Plakettenverordnung hat jede Stadt und Gemeinde nun die Möglichkeit, Fahrverbote für besonders belastete Stadtgebiete festzulegen. Grundlage für diese Fahrverbote ist die Umweltgesetzgebung. Wenn Sie also in Zukunft ein Schild mit den Farben gelb, rot, grün sehen, hängt es von Ihrer Plakette ab, ob Sie dort fahren dürfen oder nicht.

Welche Plakette bekomme ich

Auf der Internetseite www.feinstaub.gtue.de sehen Sie welche Plakette Sie für Ihr Fahrzeug erhalten. Die Plaketten erhalten Sie bei AU - berechtigten Werkstätten und sämtlichen Zulassungsstellen wie TÜV oder DEKRA.

Unser Tipp

Kümmern Sie sich rechtszeitig um Ihre Plakette, dann ist Ihre Mobilität gewahrt.

Schadstoffgruppen für Pkw und Wohnmobile

Schadstoffgruppe 1

Keine Plakette


Schadstoffgruppe 2

Plakettenverordnung - Plakette 2 rot


Schadstoffgruppe 3

Plakettenverordnung Plakette 3 gelb


Schadstoffgruppe 4

Plakettenverordnung Plakette 4 grün